Wildhauser Sport- und Spiele Paradies
Registrierung Kalender Mitgliederliste TeammitgliederSuche Häufig gestellte Fragen Gästebuch
Board Empfehlen Top-Poster des Monats Der Friedhof Galerie Zur Startseite Zum Portal
  Herzlich Willkommen guest schau bei unserem neuen Werbepartner Forever vorbei, das Banner in der Box einfach anklicken und stöbern, es ist für Jeden was dabei, ob Sportler oder Hausfrau!

Wildhauser Sport- und Spiele Paradies » Rezepte » Soßen-Marinaden » Helle Pfeffersauce » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Helle Pfeffersauce
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
donna
unregistriert
Zunge raus! Helle Pfeffersauce Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zutaten

2 Eßl. Butter oder Butterschmalz
1,5 Eßl. Weizenmehl
3 bis 4 große Schöpfkellen Spargelwasser
1 Eigelb
3 bis 4 Eßl. Dosenmilch oder Sahne
1 Eßl. grüne, eingelegte Pfefferkörner nach Geschmack:
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
bunter Pfeffer
wenig (!) Salz, Zucker, Fondor o. gekörnte Brühe


Zubereitung


Zunächst die klassische Mehlschwitze:

Butter oder Butterschmalz in einem Topf auslassen bis das Fett kleine Blasen schlägt, aber nicht bräunen lassen (!).
Weizenmehl unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen dazugeben und "schwitzen" lassen bis sich Fett und Mehl ohne Klümpchenbildung verbunden haben.
Die Mehlschwitze von der Herdplatte nehmen und möglichst schnell die 3 bis 4 Schöpfkellen Spargelwasser hinzufügen (von dem kochenden Spargel abnehmen). Sofort gut mit dem Schneebesen umrühren, damit auch hier keine Klümpchen entstehen. Wem die Sauce zu dick ist, gibt man noch Spargelwasser hinzu. Die grünen Pfefferkörner und auch etwas von der Flüssigkeit, in der die Körner eingelegt sind, hinzugeben. Aufkochen lassen und zuerst mit schwarzem Pfeffer würzen. Mit den anderen Gewürzzutaten abschmecken und ganz zum Schluß (wegen der Optik) den bunten Pfeffer über die fertige Sauce streuen.
Das mit Dosenmilch oder Sahne verquirlte Eigelb unter Rühren in die nicht mehr kochende Sauce geben.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von donna: 06.11.2007 20:01.

06.11.2007 19:57
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Wildhauser Sport- und Spiele Paradies » Rezepte » Soßen-Marinaden » Helle Pfeffersauce
Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH

Counter
Besucher Heute: 10 Besucher Gestern: 43 Besucher Gesamt: 631611 Besucherrekord: 2079 am: 29.06.2007


secure-graphic.de
Board Blocks: 14.039 | Spy-/Malware: 504 | Bad Bot: 96 | Flooder: 137 | httpbl: 629
CT Security System 10.1.5 © 2006-2019 Security & GraphicArt


Style © by vision-of-gfx.com